Artikel von Oktober, 2013

Endspurt bei der „Post-it Challenge“



Post_it_Challenge_Kempten_2 Post_it_Challenge_Kempten

Was sind das für seltsame Bilder und warum kleben die hier überall? Diese Fragen dürften in den letzten Wochen vielen Kemptenern und Besuchern durch den Kopf gegangen sein, während sie durch das Mühlbachquartier oder rund um den Hildegardplatz flanierten.

Hier zieren nämlich bunte Motive aus sogenannten „Post-its“ die Schaufensterflächen vieler Geschäfte und Unternehmen. Die Gewerbetreibenden im Quartier sind für diese Gemeinschaftsaktion außerordentlich kreativ geworden: mit selbstklebenden Haftnotizzetteln entwarfen sie individuelle Schaufensterdekorationen, die ihresgleichen suchen und ein absoluter Hingucker sind!

Für die „Post-it Challenge“ haben sich erstmals Unternehmen rund um den Hildegardplatz und aus dem Mühlbachquartier zusammengetan, um ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen. Dabei war es den Beteiligten wichtig, nicht nur die beiden Quartiere im Norden Kemptens mit gebündelten Kräften zu vermarkten, darüber hinaus wollte man gemeinsam eine wichtige Einrichtung unterstützen: Von jedem teilnehmenden Geschäft oder Unternehmen kommt ein Betrag von 10 € dem Verein für Körperbehinderte Allgäu e.V. für die Anschaffung einer sogenannten „Klingelmatratze“ zugute.

Obwohl weder im Mühlbachquartier noch im Bereich Hildegardplatz ansässig, hat sich auch der Industriebetrieb ESK im Stadtteil Sankt Mang von der Projektidee anstecken lassen. Zwei Auszubildende haben eine farbenfrohe Unterwasserwelt aus Post-its entworfen und an die Fensterscheiben geklebt (s.o.). „Dass die Idee, die letztes Jahr im Mühlbachquartier geboren wurde, nun auch in andere Stadtteile überspringt, freut uns ganz besonders“, so Projektmanagerin Eva Motzko vom City-Management Kempten, die sich insbesondere um die Aktivitäten in der Nördlichen Innenstadt kümmert.

Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Menschen innerhalb des Fotowettbewerbs „Post-it Challenge“ auf einen Streifzug durch die Nördliche Innenstadt zu schicken. Der Endspurt des Fotowettbewerbs hat bereits begonnen: bis zum 3. November haben die Kemptener noch Zeit, die Klebezettel-Motive in den Schaufenstern der Geschäfte und Unternehmen zu suchen, abzufotografieren und an info@cm-kempten.de zu senden. Wer die meisten Motive findet und an das City-Management schickt, gewinnt tolle Preise!

1. Preis: Girokonto der Sparkasse Allgäu mit 300 € Startguthaben
2. Preis: 200 € Einkaufsgutschein von Modehaus Reischmann
3. Preis: 100 € Einkaufsgutschein von Galeria Kaufhof

Parallel läuft ein Kreativwettbewerb für Schulklassen und Jugendgruppen, der ebenfalls am 25. Oktober endet. Die Schüler und Jugendlichen werden hierbei selbst kreativ und gestalten gemeinsam Motive aus Klebezetteln. Zahlreiche Lehrer und Betreuer haben hierfür bereits „Post-its“ beim City-Management abgeholt. Diese werden den Teilnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt. Teilnehmende Schulklassen oder Jugendgruppen können 300 € für die Klassen- oder Vereinskasse gewinnen.

Nach Ende der Einsendefrist am 3. November werden alle eingereichten Motive von einer Jury gesichtet, gezählt und ausgezeichnet.

 

 

· Geschrieben von: muehlbach_quartier

Kein Kommentar »